Industrie 4.0: Zweite Projektphase gestartet

In der zweiten Industrie 4.0-Projektphase, die sich rund um das Thema „smart services“ dreht, arbeitet die newPark GmbH mit der UNITY AG zusammen.

Datteln, 11.08.2016

In der zweiten Industrie 4.0-Projektphase, die sich rund um das Thema „smart services“ dreht, arbeitet die newPark GmbH mit der UNITY AG zusammen. Das Beratungsunternehmen aus Büren hatte sich in einem Vergabeverfahren als Bestbieter durchgesetzt. Ergebnisse wird das Team um Projektleiter Markus Knobel voraussichtlich im November 2016 präsentieren.

In der ersten Phase, die im Januar 2016 durch die Prognos AG abgeschlossen wurde (Link zur Newsmeldung vom 02.02.2016), sollte im Rahmen einer Grobkonzeption eine erste Vision für Industrie 4.0 im newPark erarbeitet werden.

Diese Ergebnisse sollen in der nun folgenden Phase konkretisiert und in konkrete Umsetzungsempfehlungen überführt werden.  Wie können die mit Industrie 4.0 verbundenen technischen Möglichkeiten genutzt werden, damit sich optimale Produktionsbedingungen für zukunftsorientierte Betriebe ergeben? Zentraler Aspekt soll dabei das Thema „smarte“ Industrieservices sein. Nur im Zusammenspiel von modernster Infrastruktur und bedarfsgerechten, modularen Serviceleistungen kann ein echter Mehrwert für Unternehmen geschaffen werden. newPark soll also als digital vernetzte Fertigungslandschaft mit zukunftsorientierten produzierenden Betrieben auf der einen Seite und intelligenten Service-Providern auf der anderen Seite geplant werden. Dazu wird die UNITY AG in enger Abstimmung mit der newPark GmbH Marktanalysen anstellen, Betreibermodelle entwickeln und anschließend ein Umsetzungskonzept erarbeiten. Außerdem ist ein weiterer Innovationsworkshop geplant, um die Ergebnisse mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu diskutieren.

Unternehmenssteckbrief UNITY AG: UNITY ist die Managementberatung für zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung und mit 210 Mitarbeitern weltweit an 14 Standorten vertreten. Rund um den Globus führt UNITY Kundenprojekte für Unternehmen der Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik, Energie, Pharma und Chemie sowie der produzierenden Industrie durch – vom renommierten mittelständischen Unternehmen bis hin zum Global Player. Das Leistungsangebot im Bereich Industrie 4.0 reicht von Themen der Produktentstehung über Services und Vertrieb bis hin zur optimalen Auftragsabwicklung. Zudem ist UNITY Kernunternehmen im Spitzencluster it’s OWL (Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe), das mit einem Forschungsetat von 100 Mio. Euro als eines der bedeutendsten Projekte im Kontext Industrie 4.0 gilt. Zur Homepage der UNITY AG: Link.

Zurück
V.l.n.r.: Julian Mainzer (Mitarbeiter newPark GmbH), Projektleiter Markus Knobel (UNITY AG), Dr. Petra Bergmann (Geschäftsführerin newPark GmbH), Mehmet Ilcin, Axel Possienke (beide UNITY AG)
V.l.n.r.: Julian Mainzer (Mitarbeiter newPark GmbH), Projektleiter Markus Knobel (UNITY AG), Dr. Petra Bergmann (Geschäftsführerin newPark GmbH), Mehmet Ilcin, Axel Possienke (beide UNITY AG)