B 474 n nimmt weitere Hürde

Die Bezirksregierung Münster hat ein Planfeststellungsverfahren für den zweiten Teilabschnitt der für die Erschließung von newPark wichtigen Bundesstraße eingeleitet.

Datteln, 08.11.2016

Die Bezirksregierung Münster hat ein Planfeststellungsverfahren für den zweiten Teilabschnitt der für die Erschließung von newPark wichtigen B 474n eingeleitet. Dies hatte NRW-Verkehrsminister Groschek bereits im September im Rahmen eines Gesprächs mit Landrat Süberkrüb, Waltrops Bürgermeisterin Moenikes und Dattelns Bürgermeister Dora angekündigt. Nun ist das Verfahren auch formal in die Wege geleitet worden.

„In Sachen newPark kommen wir Schritt für Schritt weiter“, freute sich Landrat Süberkrüb über die Zusage aus Düsseldorf. Eine Pressemmitteilung des Kreises Recklinghausen vom 22.09.2016 finden Sie hier.

Die Planfeststellungsunterlagen für den ca. 8 km langen zweiten Abschnitt der Bundesstraße, der vom Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest (A 2/A 45) in Richtung Norden verlaufen und als Ortsumgehung für die Stadt Waltrop fungieren soll, können in der Zeit bis zum 07.12.2016 hier eingesehen werden.

Der weiter nördlich anschließende erste Teilabschnitt (Ortsumgehung Datteln) ist schon weiter fortgeschritten: für diese Maßnahme liegt bereits ein Planfeststellungsbeschluss vor, der voraussichtlich noch in diesem Jahr vor dem Oberverwaltungsgericht Münster verhandelt und dann endgültig rechtskräftig werden könnte.

Zurück
Landrat Cay Süberkrüb, NRW-Verkehrsminister Michael Groschek, Waltrops Bürgermeisterin Nicole Moenikes und Dattelns Bürgermeister André Dora (v.l.). Foto: Leonie Molls, MBWSV
Landrat Cay Süberkrüb, NRW-Verkehrsminister Michael Groschek, Waltrops Bürgermeisterin Nicole Moenikes und Dattelns Bürgermeister André Dora (v.l.). Foto: Leonie Molls, MBWSV